Finanzierung

Kosten

bis zur Premiere

Die aktuell kalkulierten Kosten der Produktion für die Zeit Jan 2018 – Dez 2019 betragen ca. € 175.000,-

Davon fallen 30.000,- im Jahre 2018 an, das Gros der Verbindlichkeiten wird 2019 fällig.

Im Jahre 2018 werden Subventionen, Fördermittel, Bürgschaften und Einlagen angeworben.

Ebenfalls im Jahre 2018 wird ein Crowdfunding-Projekt erstellt zur breiten Möglichkeit der finanziellen Unterstützung.

Es beginnt sogar ein Ticketverkauf für Vorstellungen, welche noch nicht gebucht sind. Selbstverständlich mit Geld-zurück-Garantie wenn nicht binnen 100 km im Jahre 2020 gespielt wird. Doch hier greift das Fangnetz der Hauskonzerte.

Rückfluss

Anvisiert sind 100+x Vorstellungen im Jahr 2020. Wenn nach Abzug aller direkten Veranstaltungskosten ein Überschuss-Rückfluss erreicht werden kann, von € 2.000,- bei ENSEMBLE-Abenden und € 1.000,- bei SOLO, so würden 50 SOLO- und 50 ENSEMBLE-Vorstellungen einen Rückfluss von € 150.000,- ermöglichen.

Eventuelle Zuschüsse, Fördermittel etc. nähmen den Druck von diesen Gewinnmargen und würden mehr Vorstellungsbuchungen befördern.

Das Produktionsbüro sucht dringend eine kompetente Hand mit Kraft und Erfahrung.


Übungsaufnahmen  |  Februar  |  Januar  |  Zur Projektion  |  An die klugen Rathgeber und die 5. Symphonie  |  Die goldene Nadel  |  Der rostige Nagel  |  Brod und Wein zu Op. 131  |  Finanzierung  |  Wörterbuch  |  aktuelles Textbuch