Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Projekt

Proust-Zyklus in 4 Teilen nach dem Roman von Marcel Proust

von Guy Cassiers, Erwin Jans, Eric de Kuyper
Übersetzung aus dem Französischen ins Niederländische von Céline Linssen
Regie Guy Cassiers
Dramaturgie Erwin Jans

Auftrag

Übersetzung aus dem Niederländischen von 4 Theaterstücken mit insg. 50.000 Worten, unter Berücksichtigung des französischen Originals und diese während der Aufführungen der Berliner Festspiele 2005 live in die Kopfhörer der Besucher eingesprochen.

Auftraggeber

Ro Theater, Rotterdam

Referenz

Guy Cassiers: ‘Michael macht es fantastisch. Das Publikum in Berlin reagiert genauso wie in Rotterdam.’

Bram de Ronde, Geschäftsführer Ro Theater Rotterdam: ‘Er gibt den Schauspielern maximalen Raum, ist ganz auf ihrem Atem und seine Stimme hat kein Ego.

Michael tut für das Theater genau das, was er am besten kann: dafür sorgen, daß das Publikum es versteht. (siehe auch hier)

Diese Produktion gewann den Berliner Festspiel-Preis ‘Spielzeit-Europa 2005′

De Volkskrant 15-11-05:


Narrenschallen 2  |  Romeo, Julia und drei Sprachen  |  Duits Bloed, Dutch, Deutsch in Holland  |  Ave Maria – mehr als ein Krippenspiel  |  Narrenschallen I  |  wichtig ist mit wem  |  Auf der Suche nach der verlorenen Zeit  |  Valentin Jeker – nie fertig  |  Landestheater – Tütensuppenbühnenkaspar  |  Sodann gings schief, neues theater Halle  |  Zahn um Zahn mit Kurt Hübner  |  Mensch Herrmann  |  Theaterhof Priessenthal – rund und schief  |  Theater Rote Grütze Berlin