Silben schieben

Vier verschiedene Intonationen des ersten Distichon in Brod und Wein. Ein Weg, wie Sprache sich zur Musik hin bewegt.

Dass der Cursor nicht auf dem bewegten Wort liegt, dass die Einzelworte nicht exakt über ihrer Position in der Mittelzeile stehen, das sind alles meine Dilettantenfehler.

Eine solche, gar nicht aufwändige Installation könnte per Touchscreen angesteuert werden, aber auch mit den Füßen auf einer Kontaktmatte, oder durch Bluetooth Air-Drum-Module erfassten Handbewegungen im Raum. Diese Grundidee wird sicherlich weiterverfolgt und Wiedergeburten erleben.

 

siehe auch die kurze Umschreibung einer Variante hierzu unter dem Artikel erste Anwendungen.


Patmos  |  Kontemplativ oder metrisch?  |  Projektplanung  |  Wortprofile im Laufe der Zeit  |  Silben schieben  |  aktuelles Textbuch  |  wordclouds  |  Sprache geht Kino  |  Metrische Analysen und Betrachtungen  |  Gedichttitel Entwürfe  |  erste Anwendungen  |  wer begehrt Einlass?  |  Moodvideos Metrik-Labor  |  Die goldene Nadel  |  Der rostige Nagel  |  Übungsaufnahmen  |  Februar 2018, es muss  |  Zur Projektion  |  An die klugen Rathgeber und die 5. Symphonie  |  Januar 2018, mitten im Anfang vom Ende  |  Brod und Wein zu Op. 131  |  Wörterbuch  |  Credits – Dank und Team  |  aus der Poesie entstand die Sprache